Lebensraum Kirchturm

Seit 2015 hat unsere Kirche im Turm einen Falkenkasten.

Damals hatte die Klasse 6d der Adolph-Diesterweg-Grundschule unter der Klassenlehrerin Frau Schoeneich im Werkunterricht Kästen bauen lassen und unserer Gemeinde angeboten.  Siehe auch  Lange blieb er verwaist. Im März 2020 hatten wir dann Gewissheit: Ein Turmfalkenpärchen war eingezogen! So haben wir in der immer enger besiedelten städtischen Umgebung eine Brutstätte anbieten können. Außerdem sind im gleichen Frühjahr auf der Westseite unserer Kirche Dohlen ins Gebälk eingezogen. Dohlen leben mit uns in Städten und Dörfern, doch immer mehr ihrer Brutnischen werden vom Menschen verschlossen. So freuen wir uns, dass auch sie hier eine Heimat gefunden haben.

 

k200321 Falke Kirche Finkenkrug 05Dohlen

 Unter der fachkundigen Anleitung von Konrad Bauer vom NABU konnte am 20. Mai 2020 eine Brutkontrolle am Falkenkasten unseres Kirchturms stattfinden. Drei bereits sperlingsgroße Küken saßen munter im Nest. Auch bei den Dohlen konnte man den Nachwuchs bereits lautstark wahrnehmen, z. B. beim Freiluftgottesdienst zu Pfingsten. So wird unsere Kirche auch auf eine ganz andere Art Lebensraum.

k200321 Falke Kirche Finkenkrug 02 200520 Falkenkueken 03a k

Im Juni wurden die Vögel flügge. Noch eine kurze Rast auf dem Kirchturm, dann flog das letzte Falkenjunge in die Bäume am Lindenweiher. Auch die Dohlen sind aus dem Nest und werden in den Bäumen vor der Kirche gefüttert.

200613 Dohlenfuetterung200613 Falkenjungvogel